HSG Obere Aar II vs. Limburger HV II (aK) 36:24 (18:11)

Den Start haben wir ein wenig verschlafen, danach lief's aber ganz OK - war ja auch ein aK-Spiel....

Die HSG konnte für dieses Spiel um die goldene Ananas 10 Spieler aufbieten - Der Rest fehlte verletzungsbedingt, wegen Krankheit, weil sie in der ersten Mannschaft spielen mussten oder wegen allgemeiner Abwesenheit aus "etwaigen Gründen"... Egal, es war ja ein Spiel außer Konkurrenz.

Aufgrund der Ausfälle war unser Rückraum ein wenig unterbesetzt, und einige Leute spielten auf ungewohnten Positionen. Den Start vershliefen wir daher ein wenig, die Limburger nutzen ihre Erfahrung, um einfache Tore aus dem Stand zu werfen oder Tempogegenstöße (!) zu laufen. Erst beim Stand von 6:5 konnte die HSG erstmals in Führung gehen. Ab dann hatten wir uns aber auf die Spielweise der Limburger eingestellt und konnten passende Gegenmittel anwenden. So konnten wir über vergleichsweise schnelles Spiel unseren Torevorsprung bis zur Pause auf 18:11 ausbauen. Hilfreich war dabei sicher auch die Verletzung des gegnerischen Torhüters nach 10 Spielminuten (gute Besserung, Thomas!), so dass die Limburger bis zum Pausentee einen Feldspieler zwischen den Pfosten hatten.

Nach der Pause kam dann der reguläre Torhüter der 1. Limburger Mannschaft zum Einsatz. Das hinderte uns aber nicht, ein gemütliches Spiel ohne große Aufreger mit 36:24 zu Ende zu bringen.

Spieler (Tore):

Jan im Tor, Alex (6), Khaled (8), Christian (7), Toto (1), Teklu (Leider kein Tor, dreimal in de Kreis getappt...), Timon (2), Sebastian (3), Raupi (6), Mirko (3)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok