HSG Obere Aar – TG Schierstein II 26:28 (13:14)

Nach schwacher Leistung verdient verloren

Die HSG startete eigentlich gut in die Partie und konnte sich früh auf 4:1 absetzen. Mit der Startformation in der Deckung kam der Rückraum der Gäste eher nicht so gut zurecht.

Sie fanden allerdings in ihrem Kreisläufer immer wieder einen Abnehmer für ihre Pässe, der sich dann nur durch Verursachung eines 7m stoppen ließ. Im Angriff haperte es an der Chancenverwertung und auch an der fehlenden Spritzigkeit und Bewegung im Spielfluss, so dass die Gäste Tor um Tor aufholten und sogar zur Halbzeit die Führung übernehmen konnten.

In den zweiten Durchgang starteten wir voller Tatendrang und schafften es das Ergebnis binnen 8 Minuten zu egalisieren. Hatte uns die erste zwei Minuten Strafe gefühlt noch stärker gemacht kam mit der zweiten Zeitstrafe in diesem Durchgang endgültig ein Bruch ins Spiel der sich auch nicht mehr korrigieren ließ. Durch viele Unsicherheiten in Angriff und Abwehr und weiterhin schlechter Abschlussquote zog die TG mit 5 Toren davon. In der Folge spielten sie die letzten zehn Minuten des Spiels clever aus und auch der Unparteiische war scheinbar so sehr von der Schiersteiner Disziplin angetan, dass die Regeln des modernen Handballspiels etwas in den Hintergrund rückten. So blieb uns nichts mehr wie Ergebniskorrektur.

Im kommenden Auswärtsspiel gegen die TSG Eppstein II wird man hoffentlich endlich wieder den Schalter umlegen können um das eigene Potential voll auszuschöpfen. Sonst gibt es auch in diesem Spiel keine Punkte zu gewinnen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.